Eigenmasse

Die Eigenmasse bestimmt, welches Gewicht am Zugfahrzeug angehängt werden darf. Generell gilt jedoch, dass der Anhänger nicht überladen werden darf und das höchstzulässige Gesamtgewicht des Anhängers einzuhalten ist. Zusätzlich darf die zulässige Anhängelast (gebremst / ungebremst) des Zugfahrzeugs nicht überschritten werden.

Zusätzlich sollten folgende Formeln Beachtung finden:

  • ungebremste Anhänger
    Inklusive Ladung muss die Masse, wenn sie mit 2 multipliziert wird, kleiner sein wie die Eigenmasse des Zugfahrzeugs plus 75 Kilogramm.
  • gebremster Anhänger, angehängt an nicht geländegängiges Zugfahrzeug
    Die aktuelle Masse, inklusive Ladung, des Anhängers darf das höchstzulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs (lt. Zulassungsschein) nicht übertreffen.
  • gebremster Anhänger, angehängt an geländegängiges Zugfahrzeug
    Die aktuelle Masse des Anhängers, inklusive Zuladung, darf das 1,5-fache Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs (lt. Zulassungsschein) nicht übertreffen. Der Zulassungsschein muss die Geländegängigkeit des Zugfahrzeugs zusätzlich und eindeutig ausweisen.

Die Gesamtmasse ist somit ausschlaggebend, ob ein Anhänger im beladenen Zustand an das Zugfahrzeug angehängt und gezogen werden darf.