7 und 13-poliger Stecker

Beide Steckverbindungen unterliegen der Norm ISO 1724. Durch diese wird festgelegt, dass unabhängig vom Steckerhersteller der korrekte Anschluss von 7- und 13 –poligen Steckern ermöglicht wird. Die Kontakte eines 7-poligen

Steckers besitzen eine große Form und haben geschlitzte Kontaktstifte. Das Ankuppeln an der Fahrzeugdose wird mit einem leichten drücken realisiert. Nach dem Ankoppeln greift der federbelastbare Deckel von der Fahrzeugsteckdose hinter die Zinken des Steckers. Dadurch kann dieser während der Fahrt nicht herausrutschen. Beim Abbau reicht ein kleines ziehen um den Stecker von der Fahrzeugdose zu trennen. Je nach Hersteller wird das Gehäuse aus glasverstärktem Kunststoff oder Metalldruckguss hergestellt.

13-polige Stecker (7 + 6 polig)

Der 13-polige Stecker unterscheidet sich nicht nur von den mehreren Steckverbindungen, sondern auch der Verbindung zum Fahrzeug. Bei einigen Fahrzeugen wird meist ein Adapter benötigt.

Der Stecker fällt unter die Norm ISO 11446 und wird wie folgt mit dem Fahrzeug verbunden:

Nach dem ansetzten des Steckers, wird der Stecker mit einer Viertelumdrehung Richtung Steckdosendeckel gedreht. Der drehfederbelastete Deckel dient auch bei dieser Variante zum Schutz. Dabei legt sich der Deckel automatisch auf der eingespritzten Ronde des 13-poligen Steckers ab und kann somit den festen Sitz gewährleisten.

Kontakte und Farbbelegung

Die Belegung der Kontakte ist genormt und soll somit das Fahrzeug und den Anhänger vor Schäden schützen. Alle Kabel sind farblich markiert und besitzen ihre eigene Funktion. In einzelnen fällen kann es zu Farbabweichungen kommen. Entweder haben die Farben eine andere Funktion oder wurden aufgrund von Reparaturmaßnahmen verändert. Es wird aber immer darauf hingewiesen, dass die korrekten Farben eingehalten werden müssen.

Adapter

Für den Anschluss eines 7-poligen Steckers an ein Fahrzeug mit 13-poliger Dose werden Adapter angeboten. Die Kontakte 1 – 7 sind in diesem Fall identisch belegt. Es ist aber erlaubt das z. B. der Erkennungskontakt Nr.12 mit dem Massekontakt Nr.3 verbunden ist. Durch diese “Brücke” werden die Abstandswarner vom Fahrzeug deaktiviert, da diese ansonsten wiederkehrend ein Objekt hinter dem Fahrzeug erkennen würden. Ebenso wird auch das Nebelschlusslicht am Zugfahrzeug deaktiviert.

Steckerbelegung

7 poliger Stecker

Anhänger-Stecker 13polig Öffnen und Montieren ohne Öffnungswerkzeug