Fahnenbruck Fahrzeugbau GmbH

Bereits im Jahr 1900 wurde die Firma Fahnenbruck vom Stellmacher Heinrich Fahnenbruck gegründet und stellte zunächst Anhänger und Kutschen her. Schon damals lag das Hauptaugenmerk auf dem ambulanten Gewerbe, so zählten zu den ersten Kunden namhafte Artistengruppen, Schausteller und Zirkusunternehmen.

1957 übernahm der Sohn des Gründers, Johannes Fahnenbruck, das Unternehmen. Unter seiner Leitung wird das Angebot immer mehr in Richtung Karosserie- und Fahrzeugbau ausgedehnt. Später kamen noch Autolackierung und Beschriftung hinzu.

1970 übernimmt die 3. Generation die Leitung des Betriebes und verlagert das Unternehmen von Walsum nach Voerde, dem heutigen Firmensitz. Heinrich Fahnenbruck verlagerte den Produktionsschwerpunkt immer mehr zur Brau- und Getränkeindustrie, die heute ca. 90% der Kundschaft ausmacht. Die Firma produziert auf 6.000 qm Gewerbegrundstück mit einer 1.200 qm Fertigungshalle zuzüglich Büro und Sozialräume.

1990 wurde die Einzelfirma in eine GmbH umgewandelt. Die Fahnenbruck Fahrzeugbau GmbH war geboren. Die Betriebsfläche wurde mit dem Einstieg der 4. Generation auf 12.000 qm verdoppelt.

Bis zum 100-jährigen Bestehen im Jahr 2000 sind folgende Abteilungen hinzugekommen: Eine Sandstrahl- und Spritzverzinkungsanlage, eine neue Lagerhalle, Erweiterung der Produktion auf 2.250 qm und eine Erweiterung der Verwaltung.

Seit 2002 ist die Firma in der Hand der 4. Generation in Form von Heino Fahnenbruck.

Fahnenbruck Fahrzeugbau GmbH
Grenzstr. 211
46562 Voerde
Deutschland
Fon: +49 2855 9640-0
Fax: +49 2855 9640-40
eMail:
Internet: http://www.fahnenbruck.com